aktuelle Informationen zur neuen Covid19 Verordnung

Liebe Obleute und Funktionäre, laut der seit heute und bis 17.2. gültigen COVID-Verordnung hat sich für uns Hundevereine leider nichts zum Besseren geändert. Wir haben in der Beilage auch einen Auszug, aus dem ersichtlich ist, dass Vereine den Veranstaltungs- und Ausgangsbeschränkungen unterliegen. Das heißt, auch zeitlich ist uns ein Rahmen zwischen 6:00 – 20:00 gesetzt. Nach wie vor ist de facto nur ein 1:1 – Training möglich. Neu ist, dass zusätzlich zum Kursleiter auch Familienmitglieder aus einem Haushalt am Training teilnehmen dürfen. Für uns gilt die Klausel „max. 4 Pers. aus max. 2 Haushalten + max. 6 minderjähriger Kinder“. Des weiteren müssen wir leider die Information weitergeben, dass das Tragen einer FFP2 Maske am gesamten Gelände inkl. Kursbetrieb verpflichtend ist (auch im Freien). Ausgenommen ist die Dauer der aktiven Sportausübung. Da immer wieder die Frage auftritt bezüglich der 20m² pro Person Regelung, findet ihr hier den Link zum ASVÖ Wien mit den genauen Details. Wir haben heute ein weiteres Schreiben aufgesetzt welches morgen an diverse Anlaufstellen der Ministerien geschickt wird, in der Hoffnung das bei den nächsten Lockerungen für uns Besserung in Sicht ist. Bis dahin verbleiben wir mit hundesportlichen Grüße das Präsidium der ÖHU

Veröffentlicht in Allgemein.