Aussicht auf das Cupjahr 2021

Liebe Obleute und Funktionäre der ÖHU!

Durch den nicht planmäßig durchgeführten Cup im Jahr 2020 hat sich das Präsidium entschlossen, für 2020 das Auslaufjahr auszusetzen. 

Für den Fährtencup 2021 fehlen leider noch Veranstalter. Damit ist der Fährten Cup bis dato nicht durchführbar, da wir aber auch für den BH Cup mindestens 6 Turniere brauchen, wackelt eigentlich auch dieser. 

Zum Fährten-Cup (bzw. auch FHB und ev. LSP): Ich weiß, dass es sehr viel Mühe macht, zu einem Fährtengelände zu kommen. Ich verstehe aber auch die Vereine, die bisher FH-Turniere durchgeführt haben und sagen „jetzt sollen mal die anderen ran“ – ein Fährtenturnier verlangt mehr Planung, mehr Personal, mehr Aufwand als jedes anderer Turnier und es schaut finanziell auch nicht mehr raus als bei AG-, BS- oder SCHH-Turnieren.
Andererseits: Das finanzielle oder personelle Argument wird nie genannt – es geht immer nur um das Fährtengelände. Also: Ja, man muss es sich eventuell mit Leuten gut stellen, damit man zu einem verlässlichen Fährtengelände kommt! Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass wirklich nur vier Vereine in der ÖHU es zustande bringen, genug Fährtengelände zu organisieren?!

Und sollte es einen Verein geben, der sagt – ja, wir hätten das Gelände – aber wir haben keine Erfahrung bzgl. FH-Cup-Veranstaltung oder erforderlichem Personal: ich bin überzeugt, dass die Vereine, die erfahren sind in der Organisation eines Fährten-Cups bereit sind, Euch unter die Arme zu greifen, bzw. auch das Präsidium und unsere Funktionäre. Oder ev. eine Kooperation zwischen zwei Vereinen? Dafür sind wir ein Verband, eine Gemeinschaft von Vereinen. Wir sind ja keine Konkurrenten – wenn, dann nur auf sportlich-fairer Ebene (hoffe ich halt …)!

Liebe Grüße

Alexandra Knjzek Berger, VP Leistung

Veröffentlicht in Allgemein.