Aktuelle Neuigkeiten Covid19 per 10.12.2020

Liebe Vereinsverantwortliche und Funktionäre! Wir melden uns mit neuen Nachrichten in Zusammenhang mit der neuen Verordnung der Bundesregierung zur Eindämmung von Covid 19. Auf Anfrage beim Gesundheitsministerium Krisenstab ist ab sofort ein Training in den Hundeschulen wieder erlaubt jedoch mit Auflagen was die Teilnehmeranzahl betrifft. Wie im November gibt es weiterhin die Beschränkung, dass ein Training aus nur 2 verschiedenen Haushalten stattfinden darf. Was jetzt aufgelockert wurde, ist die Tatsache, dass aus diesen 2 Haushalten jetzt wieder bis max. 6 Personen (plus minderjährige Kinder) teilnehmen dürfen. Auf Deutsch heißt das – Kurse sind gegenüber einer Person oder eben Personen aus einem Haushalt erlaubt jedoch keine durchgemischten Gruppenkurse. Diese Regelung gilt pro Ausbildungsplatz wenn eine Durchmischung der Kursteilnehmer NICHT stattfindet. Nur unter diesen Voraussetzungen ist auch eine Prüfung (1:1) möglich, wie vor dem Lockdown. Kurz möchten wir auch auf die Verordnung für Sportstätten eingehen. Outdoor Sportstätten dürfen wieder öffnen und den Sportbetrieb aufnehmen. Pro Sportler müssen 10m² zur Verfügung stehen. Klingt sehr gut, jedoch sind wir KEINE Sportstätte. und nach Rücksprache beim ASVÖ gilt diese m² Regel aber höchstens bis 6 Personen (aus 2 Haushalten). Leider bleiben 6 Personen die Obergrenze auch wenn das Gelände wesentlich mehr m² hat und somit mehr Personen „sicher“ trainieren könnten. Leider sind auch die Auskünfte von Rechtsanwälten durchaus unterschiedlich und nach wie vor kann jede BH strengere Vorgaben erstellen – aber keinesfalls Lockerungen erlassen! Mit besten Grüßen, das Präsidium der ÖHU

Veröffentlicht in Allgemein.